ePrivacy and GPDR Cookie Consent by CookieConsent.com

Highlight News

20.11.2022

Erfolgreiches Doppel

Gleichzeitig fanden vom 8. bis 10. November die belektro mit der SmartHK in Berlin sowie die SPS in Nürnberg statt. Die Schwerpunkte waren unterschiedlich, die Beurteilung nicht: Alle Fachleute freuten sich über neue Technik und vor allem das Wiedersehen.

Von einem stürmischen Messeherbst sprach im September der Dachverband der deutschen Messewirtschaft AUMA. Damit meinte der Verband die Vielzahl an Messen, die nun nach der Coronapause nachgeholt werden. Ebenso hätte der Verband vom einem herzlichen Messeherbst sprechen können: Immer wieder wird in Berichten betont, wie schön das Wiedersehen nach langer Corona-Pause ist.

Das gilt auch für die Berliner Regionalfachmesse belektro, in diesem Jahr zum ersten Mal begleitet von der SmartHK. Elektro und Sanitär im Schulterschluss: Das Experiment glückte auf Anhieb. Neun von zehn Teilnehmern waren mit ihrem Besuch laut der Befragung (sehr) zufrieden und gaben an, einen Besuch weiterzuempfehlen. Über 14.000 Fachleute waren bei der Messe Berlin zu Gast, mehr als zur letzten Veranstaltung 2018. Im Mittelpunkt von belektro und SmartHK standen aktuelle Themen rund um Energiewende und Klimaschutz. Über 220 Aussteller zeigten ihre Produkte und Dienstleistungen, darunter viele Innovationen zur Umsetzung der Energiewende.

Das Zusammenwirken der Gewerke wurde von allen positiv bewertet. „Wir sind überzeugt, dass in diesem Messekonzept zukunftsweisendes Potential liegt,“, erklärten Andreas Schuh, Obermeister Innung SHK Berlin, und Norbert Band, Landesinnungsmeister Fachverband SHK Land Brandenburg.

Carsten Joschko, Vorsitzender E|HANDWERKE Berlin/Brandenburg stimmte ein: „Der Ausbau von erneuerbaren Energien sowie die Erhöhung der Energieeffizienz sind zentral für das Gelingen der Energiewende. Dieses Ziel ist ohne das Handwerk nicht umsetzbar. Die Energiewende braucht das Handwerk. Und wir als Gewerke meistern diese Aufgabe nur zusammen.“

Das sieht die Elektroindustrie genauso. Philipp Dehn, Vorsitzender des Fachverbandes Elektro-Installationssysteme im ZVEI, erkannte „Antworten auf die Herausforderungen unserer Zeit“. Und er betonte den emotionalen Aspekt der Messe: „Die belektro fühlte sich wie eine gute Regionalmesse an. Ganz so als hätten wir nie die pandemiebedingten Belastungen gehabt. Die Aussteller waren sehr zufrieden, gute Stimmung, gute Kontakte und wieder die Freude, Messen machen zu dürfen.“


Emotion treibt Innovation auf der SPS 2022

Der Neustart glückte auch auf der SPS, der führenden Fachmesse für smarte und digitale Automation in Nürnberg. Nach zweimaliger Zwangspause spielte in diesem Jahr der persönliche Austausch eine herausragende Rolle. Bereits am ersten Messetag um 9:00 Uhr war es an den Eingängen der Messe voll. Fast 44.000 Fachleute besuchten die rund 1.000 Aussteller, um sich über die aktuellen Automatisierungsentwicklungen und -trends zu informieren und auszutauschen. Im Jahr 2019, dem letzten Jahr vor der Pandemie, besuchten 64.000 Fachleute die knapp 1.600 Aussteller.

„Die Wiedersehensfreude war auf allen Seiten deutlich zu spüren, die Gespräche offen und herzlich und die Atmosphäre in den Messehallen unvergleichlich. Man konnte deutlich spüren, wie die SPS-Community diesen lebhaften Austausch und das Eintauchen in die Automatisierungswelt vermisst hat. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Restart der SPS die Branche wieder begeistern konnten. Die Messe ist der Ort, an dem der Grundstein für viele Zukunftsprojekte in der Automatisierung gelegt wird“, so Martin Roschkowski, President der Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Ein beliebter Anlaufpunkt war der etablierte Gemeinschaftsstand „Automation meets IT“. 23 Unternehmen nutzten den Auftritt im Verbund, um ihre digitalen Lösungen für die Automatisierung zu präsentieren und vom Dialog mit Experten zu profitieren. Gegenstand intensiver Gespräche waren die hochsichere Datenkommunikation, Maintenance Software, KI Anwendungen oder auch modernste Steuerungslösungen.

Ergänzt wurde die physische Messe durch die digitale Plattform „SPS on air“. Dieses Konzept der „Hybrid-Messe“ hat sich durchgesetzt und wird zukünftig wohl alle Messen ergänzen. Eine ausführliche Analyse mit weiteren Ergebnissen zur SPS 2022 steht ab Anfang 2023 zur Verfügung.

© Copyright 2022 – Alle Inhalte dieser Internetseite, insbesondere Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, sind alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und jede Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts dem Urheber vorbehalten und bedürfen einer ausdrücklichen Zustimmung zur Nutzung oder Verwertung.

 

 

Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2022
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.

Powered by Geneon

Schnellkontakt

Hersteller: Aktionspreis: auf Anfr.