Mein Shop
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein!

06.11.2017

ZUMTOBEL - Wie kann richtiges Licht Schäden an Kunstwerken minimieren?

Museumsbeleuchtung ZumtobelKunstwerke sind äußerst lichtempfindlich. Um Schäden so gering wie möglich zu halten, spielt in der Museumsbeleuchtung die Wahl des richtigen Lichts eine bedeutende Rolle.

Dabei sollen folgende Schutzmaßnahmen helfen:

  • Richtige Lichtquelle auswählen: Da LED-Strahler nahezu frei von IR- und UV-Strahlen sind, sind sie in der Museumsbeleuchtung zu empfehlen. Da die Schädlichkeit der Lichtstrahlen mit steigender Wellenlänge – wie bei der LED – sinkt, kann die Beleuchtungszeit um etwa 50 % verlängert werden, ohne dass ein sichtbarer Schaden eintritt.

 

  • Bestrahlungsdauer zeitlich begrenzen: Über eine Reduktion der Bestrahlungszeit, gemäß des Bunsen-Roscoe’schen Gesetzes, kann die potenzielle Schädigung von Kunstwerken nachhaltig verringert werden. Deshalb ist zu empfehlen, ein intelligentes Lichtmanagementsystem zu verwenden, das den Beleuchtungsbedarf an Tageslicht und Besucherströme anpasst.

 

  • Wärmestrahlung vermeiden: Wärme führt zu einer beschleunigten chemischen Alterung der Kunstwerke. Da Wärmestrahlung durch den IR-Anteil in der Lichtquelle entsteht, sollten Lichtquellen mit einem hohen IR-Anteil vermieden werden – LED-Strahler mit einer zusätzlich passiven Kühlung sind dagegen von Vorteil.


Das Schädigungspotenzial kann auch berechnet werden. Dazu bietet Zumtobel eine WebApp an.

⇒Zur WebApp

Aktuell

Derzeit liegen keine Termine vor!
 

Medienservice

Zum Medienservice
Bestellen Sie hier Ihre FEGIME-Kataloge und Prospekte, wie z.B.
  • Elektromaterial
  • Industriematerial
  • Technisches Licht

elektroforum - Ausgabe 2.2017

Ihr Elektro-Magazin

Das Forum für Industrie, Dienstleister & Institutionen

Inklusive aller FEGIME Großhändler auf einen Blick!

elektroforum - Ausgabe 2.2017
 

Zurück
 
Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2017
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt    Powered by Geneon