Mein Shop
Bitte geben Sie einen Suchbegriff ein!

21.05.2016

GIRA G1 nun mit WLAN und 22 Sprachen

Mit dem Release 2 lässt sich der Gira G1 nun auch drahtlos über WLAN an die Gebäudetechnik anbinden.

Der Gira G1 ist bereits als kompakte, leistungsstarke und vielseitig nutzbare Bedienzentrale für das KNX System bekannt. Über das Multitouch-Display mit einer Auflösung von 480 × 800 Pixeln lassen sich alle Funktionen per Fingertipp oder Geste steuern. Realisiert werden sie über IP. Mit dem Release 2 lässt sich der Gira G1 nun auch drahtlos über WLAN an die Gebäudetechnik anbinden – wie es die Situation erfordert. Gira G1 mit WLAN ist lieferbar.

Bislang konnte der Gira G1 nur via LAN-Kabel mit der Gebäudetechnik verbunden werden. Diese Verbindung per LAN ist auch weiterhin empfehlenswert im Neubau oder in Gebäuden mit bereits vorhandener Verkabelung. Anders sieht es bei Sanierungen und Modernisierungen aus, bei denen keine Kabel neu gelegt werden sollen. Hier ist eine Vernetzung via WLAN und eine entsprechende Schnittstelle – das kann ein KNX IP-Router oder das Gira TKS-IP-Gateway sein – die richtige Wahl. Die WLAN-Ausführung gibt es in den Versionen WLAN 230V sowie WLAN 24V.

Allerdings: Aufgrund der Übertragungseigenschaften im WLAN kann es zu KNX-Telegrammverlusten kommen. Um eine jederzeit einwandfreie KNX Kommunikation im WLAN zu garantieren, ist ein Gira KNX IP-Router (ab Version v3) erforderlich, der speziell mit der Zusatzfunktion „Zuverlässige KNX Kommunikation“ ausgestattet ist. Mit ihm sei auch in stark belasteten WLAN Netzen stets eine einwandfreie Kommunikation sichergestellt, sagt Gira.

Auch mit der WLAN-Verbindung ist der Gira G1 ein Multitalent für die Gebäudetechnik: Leuchten schalten oder dimmen, komplette Lichtszenen bearbeiten, Jalousien bewegen und über Zeitschaltuhren zahlreiche Funktionen steuern. In Verbindung mit dem Gira Tastsensor 3 oder einem KNX CO2-Sensor lässt sich der Gira G1 außerdem als Raumtemperaturregler-Nebenstelle nutzen.

Mit der Einbindung des kostenlosen Online-Wetterdienstes von Gira sind mit dem G1 auch Wetterprognosen abrufbar. In Verbindung mit dem Gira TKS-IP-Gateway und einer Türstation Video wird der Gira G1 zudem zur Wohnungsstation – klingelt es, wechselt das Gerät automatisch in den Türsprech-Modus. Ebenfalls ein neues Feature, das auf der Light+Building gezeigt wurde: Die Benutzeroberfläche stellt jetzt 22 Sprachen bereit.

Aktuell

Derzeit liegen keine Termine vor!
 

Medienservice

Zum Medienservice
Bestellen Sie hier Ihre FEGIME-Kataloge und Prospekte, wie z.B.
  • Elektromaterial
  • Industriematerial
  • Technisches Licht

elektroforum - Ausgabe 1.2018

Ihr Elektro-Magazin

Das Forum für Industrie, Dienstleister & Institutionen

Inklusive aller FEGIME Großhändler auf einen Blick!

elektroforum - Ausgabe 1.2018
 

Zurück
 
Copyright FEGIME Deutschland – 2001 - 2018
© Bitte beachten Sie: Die Artikelbilder unserer Lieferanten sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht weiterverwendet werden.
Impressum | AGB | Datenschutz | Kontakt    Powered by Geneon